Husten

Der Winter hat nun definitiv Einzug gehalten und damit einhergehend auch der eine oder andere lästig langanhaltende Husten. In dieser Jahreszeit fühlen sich Viren besonders wohl und sie vermehren sich sehr schnell. Dazu beitragen die trockene Heizungsluft und die eisige Kälte draussen.

Der Husten beginnt meistens mit einer gereizten Schleimhaut und ist sehr trocken. Erst nach ein paar Tagen tritt Schleim auf und wird hartnäckiger. Um dies zu verhindern, empfehlen wir Ihnen unseren Bronchialsirup oder unsere Hustentropfen. Gerade der Sirup wird auch gerne von den Kindern eingenommen. Dazu kombinieren lässt sich gut eine Brustsalbe, um die Atemwege zu öffnen und Schleim zu lösen. Für zwischendurch eignen sich Lutschpastillen um die Schleimhaut zu befeuchten und die Hustenreize zu mildern.

Bleibt es eher bei einem trockenen Husten empfehlen wir gerne unseren Reizhustensirup oder Spray. Gerade auch wenn Sie vor allem nachts vom Husten geplagt werden, nicht schlafen können und sich somit auch nicht richtig erholen und auskurieren dürfen. Ist der Husten zusätzlich mit Brechreiz verbunden empfiehlt sich die Trifloris Essenz Sonnentau.

Bei Husten ist es auch sehr wichtig genügend zu trinken, sei es in Form von einem Brust-Hustentee oder auch ein schleimhautschützender Zistrosentee. Sehr bewährt hat sich auch die immer wieder verwendbare Bienenwachsauflage, welche wärmt und eine beruhigende Wirkung auf die Atemwege hat.

Achten Sie zudem auf eine gute Luftfeuchtigkeit. Diese können Sie mit einem Luftbefeuchter verbessern. Die Luftfeuchtigkeit sollte idealerweise zwischen 40 und 60 Prozent betragen. Auch ein etherisches Öl kann zu einer zusätzliche Beruhigung der Atemwege beitragen. (Achten Sie darauf, ob Ihr Luftbefeuchter dafür geeignet ist)